VfL zeigt wenig Katzenliebe

3 Kommentare

logo-vfl-oldenburgDie Handball-Damen vom VfL Oldenburg gewannen heute ihr erstes Heimspiel der noch jungen Bundesliga-Saison mit 41:34 gegen die “Miezen” aus Trier. Schauen wir mal, was es von meinem ersten Besuch bei den Handballdamen außer einem nie gefährdeten Sieg zu berichten gibt.

Knappe, aber ständige Führung

Das Spiel begann ausgeglichen. Dass die VfLerinnen aber den Ton angeben würden konnte man schon früh sehen. Anfangs taten sie das vor allem über die Außenpositionen. Julia Wenzl und Ulrike Stange setzten hier erste Stiche von den vermeintlichen Problempositionen. Die Gastgeberinnen waren gleich voll da und konnten sich so bald eine Führung erspielen, die lange Zeit konstant bei 2-3 Toren blieb.

Immer, wenn die Triererinnen Morgenluft witterten schlugen die Grün-Weißen sofort zurück. Und im Verlaufe der Partie wurde der Oldenburger Rückraum dann immer stärker. Kurz nach der Halbzeit wuchs der Vorsprung auf 5 Punkte an, um dann wieder auf 2 Tore zu schrumpfen (31:29, 45.Minute)

Torhüterin Renner sorgt für Entscheidung

In der Folge waren die Oldenburgerinnen dann konsequenter und konzentrierter als Ihre Gäste.  Und wenn bis dahin die Torhüterinnen auf beiden Seiten eher keine Faktoren waren, so tat sich nun Julia Renner im Oldenburger Kasten hervor und vermieste zumindest einem Team das bis dahin muntere Scheibenschießen. Der Vorsprung konnte so zum klaren und im Grunde nie gefährdeten Sieg ausgebaut werden. Beim 41:34 waren am Ende satte 75 Tore gefallen.

Insgesamt war es eine kurzweilige Partie, auch wenn die Spannung ein wenig gefehlt hat.  Nach der knappen Niederlage in Leipzig spricht vieles dafür, dass der VfL Oldenburg auch ohne die Verletzten eine sehr gute Rolle in der Liga spielen wird.

Eindrücke vom ersten Besuch

Zum Drumherum bei meinem ersten Besuch ein paar Worte. Der Nachmittag hat echt Spaß gemacht. Zusätzlich noch ein etwas packenderes Spiel und ich wäre bestimmt auch noch vom Handballfieber gepackt worden. Zwar haben wie die Fußballer auch die Handballerinnen nur Zuschauer und keine Fans, aber dadurch herrscht auch ein recht familiäres Flair. Vielleicht kommt dieses auch dadurch zustande, dass die Halle relativ spärlich besetzt war. Da würde ich den Damen mehr Zuspruch wünschen.

Denn mehr Zuschauer hat das, was dort geboten wird, in jedem Fall verdient. Neben dem neuen Maskottchen hat mich vor allem die Videowand begeistert. Auf der liefen vor dem Spiel ein Trailer mit Rückblicken auf die letzten Erfolge, der VfL-Song und ein 60-Sekunden-Anheiz-Video vor dem Einlauf der Spielerinnen. Gänsehautfeeling pur. Das Ganze bei den Baskets und die Halle würde überkochen. Aber dann sollte der Vereinsname am Besten richig geschrieben. Und z.B. nicht, wie heute, VFL geschrieben stehen ;-) .  Zusätzlich gabs übrigens ein dickes Hochglanz-Heft zum Spiel.

Mich haben die Handballdamen somit sicher nicht zum letzten Mal gesehen. Beim nächsten Spitzenspiel bin ich bestimmt dabei und kann einen Besuch jedem sportinteresseirten Oldenburger nur empfehlen.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...
  1. klasse artikel.

    das zuschauerinteresse in oldenburg ist wirklich mehr als bescheiden. wenn man bedenkt das am letzten wochenende über 2500 zuschauer in leipzig waren.

    mag vielleicht auch daran liegen das der frauensport zu wenig supportet wird.

    auch die nwz behandelt unseren bundesligisten sehr stiefmütterlich. es ist schrecklich zu sehen das am heutigen spieltag kein einziger artikel bzw vorbericht in der nwz zu lesen war. so behandelt man nicht das (neben den ewe baskets) aushängeschild unserer stadt! da wird lieber auf seite eins über werder berichtet.

    ich gehe schon seit jahren regelmäßig zu den handballdamen. schon in der brandsweghalle habe ich spiele gegen walle bremen und lützelinden gesehen.

    wir haben den aktuellen pokalsieger in unserer stadt! das sollte man aber auch merken.

    ich finde es aber großartig das du jetzt öfter mal reinschaust. am 04.10 ist das nächste heimspiel. das wird ein klasse sportwochenende. am 3 baskets und am 4 vfl! bundesliga vom feinsten!:-)

  2. donnervogel sagt:

    Videowand? Die sollten sich die Baskets mal ausleihen.

  3. wird schwer. diese videowand war ungefähr dort wo beim basketball der fanblock ist^^

Einen Kommentar schreiben