VfB stellt Weichen auf Aufstieg – Zinnbauer hingegen auf Abschied?

0 Kommentare

logo-vfb-oldenburg-fussballNach dem 4:2 gegen nicht zu unterschätzende Fußballer vom BSV Rheden am Familientag ist dem VfB Oldenburg die Meisterschaft kaum mehr zu nehmen. Zwei Siege fehlen noch, um die Relegationsspiele zu erreichen. Unterdessen sorgt Joe Zinnbauer unfreiwillig für Irritationen.

Der letzte Sonntag war ein sehr schöner für den VfB Oldenburg und seine Anhänger. Neben dem 4:2-Sieg in einem ordentlichen Spiel gegen den BSV Rheden gab es eine weitere Niederlage des ärgsten Verfolgers Eintracht Nordhorn (0:3 gegen Havelse) zu bejubeln. Außerdem konnte der Familientag als voller Erfolg verbucht werden und scheint sich mittlerweile zu einem wichtigen Termin im Oldenburger Veranstaltungskalender zu mausern.

Viele Familien kamen ausschließlich wegen des Rahmenprogrammes und nicht wegen des Fußballs. Glückliche Gesichter und tolle Stimmung bei jung und alt bestimmte das Bild. Die wenigen Meckerheinis, die sich nach dem 1:2-Rückstand nörgelnd meldeten fallen da gar nicht ins Gewicht. Basti brachte sie zum Schweigen und somit war dieser Sonntag eine runde Sache für alle, die nicht aus Rheden kamen.

Dem VfB fehlen jetzt noch 6 Punkte aus 5 Spielen, da man eine überragende Tordifferenz aufzuweisen hat. Zwar muss man noch zweimal gegen Angstgegner Osnabrück 2 (zum ersten Mal heute abend) und beim SV Meppen ran, bei einigermaßen konzentriertem Auftreten sollten die fehlenden Punkte aber zu holen sein. Den Oldenburger Schlendrian, der schnell kommt, wenn man sich am Ziel wähnt, sollte man aber gleich vertreiben. Man kennt die Geschichte von den Pferden und der Apotheke…

Fakt ist, ich habe einen Vertrag bis 2011 beim VfB und konzentriere mich voll und ganz auf die Meisterschaft. Sollte tatsächlich ein Angebot von Kickers kommen, werde ich es mir genau anschauen
VfB-Trainer Joe Zinnbauer zu den Wechselgerüchten

Für Aufregung sorgten die aufkommenden Gerüchte, dass der Oldenburger Trainer Joe Zinnbauer oben auf der Wunschliste von Kickers Emden stehen soll. Die Emder suchen nach einem neuen Coach, der eine Mannschaft mit wenig Mitteln formen kann, und da passt Zinnbauer natürlich voll ins Anforderungsprofil.

Zinnbauer selber dementierte vermeintliche Vertragsgespräche umgehend gegenüber Mannschaft und Presse. Sein Verbleib wäre aber im Falle eines Angebotes aus Ostfriesland keineswegs sicher, er würde die Möglichkeiten ausloten.

Ein herber Verlust wäre ein Abgang von Zinnbauer für den VfB Oldenburg sicherlich. Dass Zinnbauer früher oder später höhere Aufgaben angehen wird ist für mich unstrittig. Doch noch kann und sollte er diese Ziele mit demVfB Oldenburg erreichen, gerade wenn der Aufstieg realisiert wird. Er hat hier viel aufgebaut, da würde ich an seiner Stelle noch zwei Jahre abwarten was hier noch so machbar ist. Zinnbauer ist noch jung und wird auch später noch interessante(re) Offerten bekommen.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Trackbacks/Pingbacks

  1. Oldenburger Sportblog - Meinungen zu VfB Oldenburg, EWE Baskets, VfL Oldenburg, BTB Royals und anderen » Blog Archive » Meister in Meppen? - [...] dass er auch ehrgeizig ist und sich gerne Aufgaben in höheren Ligen stellen würde. Nach den Gerüchten um ein …

Einen Kommentar schreiben