VfB startet die Aufbausaison in Osnabrück

0 Kommentare

logo-vfb-oldenburg-fussballViele Fragezeichen gibt es vor dieser Saison. Und diese nicht nur bei den Oldenburger Vertretern in der Oberliga Niedersachsen West. Keine der antretenden Mannschaften weiß hundertprozentig, wo sie steht. Und das ist in dieser Saison darum so stark ausgeprägt, weil viele der favorisierten Vereine einiges umbauen mussten.

So auch der VfB, den viele Spieler verließen und bei dem viele neue Spieler kamen. Da die Neuzugänge zumeist nicht klar zum Kader der Ersten oder U23 zugeordnet wurden fällt eine konkrete Einschätzung des Kaders schwer. Deutlich wird: Der Kader ist extrem jung und hat alte Bekannte zu bieten. Somit gibt es eine Menge Fragezeichen ob der Leistungsfähigkeit (und beim ein oder anderen, so wird befürchtet, auch der Leistungsbereitschaft).

Von Coach Zinnbauer wurde diese Saison zunächst einmal als “Aufbauphase” deklariert. Dies macht aufgrund des Umbaus und des jungen Kaders auch Sinn. Erst gar keinen Druck aufkommen lassen, damit das Mindestziel Qualifikation für die eingleisige Oberlige Nord nicht in Gefahr gerät. Erinnerungen werden wach als der VfB vor ein paar Jahren die Hinrunde einer Qualisaison verhaute und den ominösen achten Rang auch nach furiosem Endspurt nicht mehr erreichen konnte.

Eine Saison mit ständigem Aufenthalt in der Spitzengruppe, gerne weit weg vom letzten Qualirang, wäre schon als Erfolg zu verbuchen. Etwas um Rang 5 wäre absolut zufriedenstellend, wenn eine Entwicklung im Hinblick auf die folgende Saison absehbar ist. Mehr ist gerne gesehen, aber eine gewisse Zurückhaltung ist in dieser Saison sicher angebracht. Himmelhochjauchzend sollte man auch bei einem positiveren Saisonverlauf nicht werden, zu oft war der VfB am Ende dann doch zu Tode betrübt.

Am Sonntag geht es also in Osnabrück endlich wieder los. Die zweite Mannschaft der Lilanen ist schon traditionell der Angstgegner der Blau-Weißen. Doch auf beiden Seiten haben die Kader wenig mit dem der letzten Saison zu tun. Vergangene Ergebnisse sind eben genau das. Für den VfB sollte ein Punktgewinn drin sein. Noch interessanter dürfte sein, wer sich auf Seiten des VfB für den Kader der Ersten und für die Startformation empfehlen konnte. Und dass der Ball überhaupt wieder rollt wird helfen, den erneuten Rückschlag gegen Goslar zu vergessen.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Einen Kommentar schreiben