Royals schlagen den Prüfstein TSG Westerstede

0 Kommentare

BTB Royals gegen TSG Westerstede

Die BTB Royals haben in einem Duell auf Augenhöhe gegen eine starke TSG Westerstede mit 90:85 nach Verlängerung gewonnen.

Die Bürgerfelder, die sich nach den zwei klaren Auftaktsiegen fast nach einem ersten Prüfstein gesehnt haben, gingen als Favorit in die Partie. Die Gäste aus dem Ammerland haben zwar gute erste sechs/sieben Spieler, aber insgesamt weniger Potential von der Bank.

Es entwickelte sich eine Partie in der lange kein Team eine klarere Führung erspielen konnte. Zwar lagen die Oldenburger anfangs mit 17:10 vorne, doch wurde dieser Vorsprung schnell ausgeglichen. Über einen folgerichtigen 42:42-Halbzeitstand blieb es auch im zweiten Durchgang zunächst weiter eng.

Dann nahm die Partie deutlich an Fahrt auf. Meist hatten die BTBer doch mit ein Pünktchen geführt. Beim 52:54 für Westerstede ging ein Ruck durch das Gästeteam. Die hatten ihre große und körperlich starke Startaufstellung, ergänzt um Oelschläger, auf dem Feld. In der Verteidigung legten die Gäste, gepusht von Spielertrainer Milos Stankovic, nun noch eine Schippe drauf. Die Royals fanden kein Mittel. Westerstede erspielte sich eine zweistellige Führung und drohte entscheidend wegzuziehen.

Nach zwischenzeitlich 16 Punkten-Führung für Westerstede kam beim Stand von 58:68 das, was man als Gästeteam an der Alexanderstraße gar nicht gebrauchen kann. Durch eine einzelne Aktion keimt Hoffnung auf und das Team spielt sich in einen Rausch. So auch gestern. In diesen Phasen geht bei den Royals dann meist alles und beim Gegner nichts. Und so kam es, dass die Royals den Rückstand wieder in eine 74:73-Führung verwandelt hatten. Das 76:76 zum Ende der 40 Minuten bedeutete dann die Verlängerung.

In dieser erspielten sich die Royals dann schnell ein paar Punkte Vorsprung, die sie nicht mehr abgaben. Die TSG hatte die zweite Hälfte intensiv und fast ohne Wechsel bestritten, vielleicht erwies sich am Ende so tatsächlich die tiefe Bank des Bürgerfelder TB als kleiner Vorteil.

Die Royals freuten sich über einen echten Prüfstein und einen dadurch umso süßer schmeckenden Sieg. Unbesiegbar sind die Nordoldenburger dennoch noch nicht. Wobei der Kreis der Kandidaten, die eine Siegchance haben, recht klein sein dürfte…

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Schnitt: 3,50 von 5)
Loading ... Loading ...

Einen Kommentar schreiben