Royals jetzt mit erstem Ami

1 Kommentar

logo-btb-royals-oldenburg-basketballKurz vor Ende der Hinrunde landen die BTB Royals Oldenburg einen Transfercoup und verpflichten den erfahrenen Regionalliga-Spieler Brandon Warner. Der 26-jährige Amerikaner spielt seit 2006 in Deutschland und wird bereits am kommenden Wochenende im Heimspiel der Bürgerfelder gegen TK Hannover auflaufen.

Brandon Warner ist 1983 in Virginia geboren und ist 2,02 Meter groß. Er spielte am Imperial Valley Junior College (2002), Campbellsville University (2003) und Biola University (2005). In der Saison 2006/2007 stieg er mit BBV Leipzig in die 1. Regionalliga auf. In der darauffolgenden Spielzeit ebenso mit den BSW Sixers. 2008 wechselte Warner dann zum TuS Bramsche, wo er schnell zum Publikumsliebling wurde. Eine Verletzung zwang ihn zu einer längeren Pause und Bramsche hatte kein Interesse mehr ihn längerfristig zu binden. Er kehrte zurück in seine Heimat, wo er seinen Nachnamen wieder in Warner änderte (vielen ist er als Brandon James bekannt).

Befreundete Spieler in Deutschland haben dann nach einem geeigneten Verein für ihn gesucht und Royals-Manager Philipp Herrnberger kontaktiert. „Wir sind sehr stolz, dass wir einen so erfahrenen und guten Spieler angeboten bekommen haben, der von seiner Menschlichkeit und seinem Wesen ganz hervorragend zu uns passt“, freut sich Herrnberger über die Verpflichtung. Seine Zahlen sprechen von ganz allein für ihn: 18 PpS/10 Reb. machte Warner durchschnittlich in Leipzig, 17PpS/10 Reb. bei den Sixers und 23 Pkte., 15 Reb. und 5 Ass. pro Spiel in Bramsche.

Royals-Trainer Dennis Flowers sieht in der Verpflichtung eine hervorragende Ergänzung: „Brandon passt genau in unser Konzept und hilft auf den Positionen, auf denen wir ihn am Meisten brauchen. Wir haben viele athletische Spieler und auch einige große, aber mit ihm haben wir eine Kombination aus beidem und er ermöglicht uns somit mehr taktische Tiefe“.

Brandon Warner trainiert seit knapp zwei Wochen mit den Spielern der Royals und absolvierte zusammen mit dem ehemaligen Spieler Ruben Hakobians täglich zwei bis drei Athletik- und Fitnesseinheiten um den Rückstand der vergangenen Monate aufzuholen. Einen maßgeblichen Anteil an der Verpflichtung trägt dabei Ruben Hakobians: „Ruben hat nach dem ersten Gespräch sofort signalisiert, dass er uns bei der Verpflichtung unterstütz. Ohne seine weitere, großartige Hilfe wäre die Verpflichtung nahezu unmöglich gewesen“, freut sich Herrnberger über so viel entgegengebrachte Menschlichkeit.

Brandon Warner freut sich auf die kommende Zeit bei den Royals: „Es ist für mich eine großartige Möglichkeit und ich bin glücklich für die Royals spielen zu dürfen und meine Karriere nach einer längeren Pause fortsetzen zu können“. Und weiter: „Meine Ziele sind es möglichst viele Spiele zu gewinnen und mit dem Team besser zu werden. Persönlich wünsche ich mir gut vorbereitet in die nächsten Spiele zu gehen und dann im kommenden Jahr oben mitzuspielen“.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...
  1. hm,geh ich nun zu den royals oder zum otb:-)

Trackbacks/Pingbacks

  1. BTB Royals Bürgerfelder TB - Oldenburger TB II Basketball-Derby in Oldenburg 9.1.2010 - [...] Teams und unterlag gegen die Topteams der Liga. Mit den jüngsten Verpflichtungen von Brandon Warner und Lauris Gruskevics konnten …

Einen Kommentar schreiben