Rosenbohm nicht mehr VfB-Geschäftsführer

0 Kommentare

Wie die NWZ heute vermeldet wird der VfB Oldenburg ohne Geschäftsführer in die neue Saison gehen. Der bisherige, Jörg Rosenbohm, wird das Amt zum Saisonende aufgeben. Die Aufgaben werden auf mehrere Schultern verteilt.

Zwar habe ich vor kurzem noch über einen neuen Weg beim VfB sinniert und dabei auch die Geschäftsführer-Position in Frage gestellt (generell, nicht Rosenbohm persönlich). Wirtschaftlich gesehen ist das aber ein Punkt gewesen, an dem man ansetzen konnte.

Jetzt wo es tatsächlich passiert wird einem aber doch etwas bange. Aber das ist normal wenn Veränderungen anstehen. Mit Michael Richter ist zum Glück eine weitere Schulter wieder an Bord. Der forderte ja unlängst schon ein neues VfB-Gesicht, das regional und jugendlich geprägt sein sollte. Und auch sein muss. Der VfB wandelt sich also, man darf gespannt sein wann sich auch das neue sportliche Konzept abzeichnet und wie es aussehen wird.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Einen Kommentar schreiben