EWE Baskets wollen Meister werden

3 Kommentare

logo-ewe-baskets-oldenburg-basketballHa, das ist mal eine Schlagzeile! Aber so abwegig ist der Gedanke nicht. Klar, gute Chancen werden dem aktuellen Tabellenführer mittlerweile  auch von den Experten zugeschrieben. Doch zwischen Meister werden können und wollen existiert noch ein feiner Unterschied.Wie derzeit auch bei den fußballspielenden Kollegen wieder zu beobachten wird gerne abgewiegelt, wenn ein neuer Meisterschaftskandidat auf der Bildfläche auftaucht. “Die Saison ist noch lang”, “der derzeitige Tabellenstand ist eine Momentaufnahme”, solche Sätze hört man derzeit zum Beispiel wieder aus Wolfsburg. Außer von Grafite vielleicht, aber der wird sicher von Magath noch in die Feinheiten der deutschen Standardphrasen eingewiesen.

Doch zurück zu den Baskets. Offen sagt hier natürlich auch keiner, dass man mit einem Auge auf den Titel schielt. Doch eine Kleinigkeit spricht dafür, dass die Verantwortlichen der Baskets die Gunst der Stunde erkannt haben und mehr erreichen wollen. Und das ist die Verpflichtung von Jonathan Wallace.

Objektiv betrachtet sind die Baskets in jedem Fall ein Halbfinalkandidat. Zusammen mit dem Abschneiden in der EuroChallenge-Saison wird bei einer Halbfinal- oder gar Finalteilnahme jeder sagen: Was für eine großartige Saison! Mit der Verpflichtung des Amerikaners möchten die Baskets ein Defizit ausgleichen und vor allem Jason Gardner längere Auszeiten gönnen. Und das möchte man eben schon jetzt tun und nicht erst zur kommenden Saison. Also möchte man schon jetzt besser werden. Und eine weitere Verbesserung eines eh schon funktionierenden Teams führt zu der Schlußfolgerung: Die Baskets wollen Meister werden. Richtig so meine ich:  Wenn nicht jetzt, wann dann?

Was denkt ihr? Können die EWE Baskets Oldenburg tatsächlich Meister werden? Ist die Verpflichtung von Wallace eine Kampfansage an die Ligakonkurrenz?

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...
  1. donnervogel sagt:

    Als ich heute so vor mich hinarbeitete, kam mir der Gedanke:
    Was und wie würde das wohl abgehen, wenn Oldenburg und dann auch noch in Oldenburg Meister würde. Ich muss zugeben, der Gedanke hat mir gefallen, wohlwissend, dass bis dahin noch ein weiter, wenn nicht ein sehr weiter, Weg ist. Aber träumen darf man ja mal. Zumal man als derzeitiger Tabellenführer durchaus in den Kreis der Titelaspiranten rückt. Was mir allerdings Sorge bereitet ist, dass in den letzten beiden Jahren das Heimrecht in den Playoffs nicht zwingend zum Erfolg gereicht hat. Quakenbrück, Bamberg und auch Berlin vor zwei Jahren können ein Lied davon singen.

  2. MCCoyFan sagt:

    Um Meister zu werden braucht man auch eine Menge Glück.

  3. @donnervogel und McCoy: Absolut richtig, es muss schon einiges zusammenpassen für so eine großen Coup. Ich bin auch gespannt wie groß die Euphorie in Oldenburg während der PlayOffs werden wird.

Einen Kommentar schreiben