Baskets-Spielercheck Teil 2: Campbell,Protic, Stevic und Hain

7 Kommentare

Im zweiten Teil des Baskets-Spielerchecks nehme ich mir vier interessante Spieler vor. Wer den ersten Teil verpasst hat, hier gehts zu Lukauskis, Njei, Baynes und Smeulders.  

Nr. 13 – Louis Campbell

(Punkte     11.1 |  Rebounds     2.5 | Asssists     3.9 | Steals     0.70 | Effizienz     + 9.1 | Minuten 33:52 | 3er 26.8% | TO 1.9)

Am EWE Baskets Day war Louis Campbell der Erste, der gleich überzeugte. Auch die anderen ersten Spiele waren gut und fanden in Quakenbrück ihren Höhepunkt als “Lou” 29 Punkte erzielte und den Sieg fast im Alleingang sicherte. In den letzten Spielen tauchte er etwas ab und legte eher ein Egogezocke hin an dem Don Beck seine helle Freude gehabt hätte. Trotzdem gibt er immer noch eine Reihe Assists, ist derzeit Neuntbester Vorlagengeber der Liga. Von Campbell muss nun wieder mehr kommen und vielleicht wäre der Wechsel auf die Point-Guard-Position hierfür die Initialzündung.

Note: 3+

Nr. 13 – Nemanja Protic

(Punkte     6.7 |  Rebounds     1.7 | Assists     2.1 | Steals     0.1 | Effizienz     + 4.6 | Minuten 18:40 | Wurf 36.4% | TO 1.8)

Die lange vakante Schlüsselposition 1 wurde schlußendlich mit dem 24-jährigen Nemanja Protic besetzt. Dass er nicht die erste Wahl gewesen sein wird kann man sich denken. Zumindest ist es zu hoffen. Nicht immer ganz bei der Sache scheint der junge Serbe zu sein. Inzwischen hat er seine Starting-Five-Position gar an Daniel Hain verloren und ist bei den Anhängern in Ungnade gefallen. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass er eine Entwicklung wie Ratkovica nimmt. Nur haben die Baskets dafür keine Zeit. Gute Ansätze zeigt er definitiv, jedoch auch noch zahlreiche Defizite. Ich bin sicher, dass viele ihm eine 5 geben würden. So schlecht ist er nicht, aber für den ersten Point-Guard eines Meisterschaftskandidaten reicht es eben nicht. Versetzung gefährdet.

Note: 4+

Nr. 17 – Oliver Stevic

(Punkte     12.2 |  Rebounds     7.7 | Assists     0.7 | Steals     1.1 | Effizienz     + 16.4 | Minuten 25:57 | Wurf 58.5% )

Bei der Saisonauftakt-PK fiel Oliver Stevic gleich mit dem ehrgeizigen Ziel der Meisterschaft auf. Klare Worte denen auch entsprechende Taten folgten. Von der Bank kommend (!) ist Stevic Topscorer der Baskets, viertbester Rebounder der Liga und ligaweit Vierter in der Kategorie “Effizienz pro Minute”. Stevic ist fokussiert, intelligent und ehrgeizig. Auf welche Werte er kommen würde wenn sich sein Minutenanteil erhöhen und er verdientermaßen Smith aus der Anfangsformation verdrängen würde… derzeit der vielleicht beste Oldenburger.

Note: 1-

Nr. 19 – Daniel Hain

(Punkte     0.9 |  Rebounds     1.2 | Assists     0.7 | Steals     0.2 | Effizienz     + 0.9 | Minuten 10:17 | Wurf 13.3% )

Vom Bankdrücker zum Wadenbeisser zum Nationalspieler zum Starter zum ….. Bei Daniel Hain geht es scheinbar immer weiter und vor allem bergauf. Sein Ballvortrag ist diese Saison noch sicherer geworden. Neben der Rolle des aggressiven und nervenraubenden Verteidigers nimmt er nun auch noch die des Organisators ein. Er dirigiert die Systeme und sorgt dadurch schon für eine in dieser Phase nötigen Ruhe und Struktur. Zudem nimmt er sich mittlerweile heraus indisponierte Mitspieler (Smith) über den Platz zu schieben wenn diese orientierungslos umherirren… Leider muss man aber auch weiterhin sagen dass Hain trotz aller Bemühungen offensiv kaum ein Faktor abseits einer Passstation ist. Und das verhindert letzlich eine Note im Dreierbereich.

Note: 4

Bilder: fotoduda.de

http://www.oldenburger-sportblog.de/baskets-spielercheck-lukauskis-njei-baynes-und-smeulders/
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Schnitt: 4,00 von 5)
Loading ... Loading ...
  1. Bin fast bei dir bei den Benotungen, Protic würde ich aber tatsächlich eine 5 gegen, eine gute 5:-)

  2. donnervogel sagt:

    Andre, deine Benotungen kommen ganz gut hin, auch wenn ich Hain eher eine 3- geben würde, aber das sind feinheiten.

    Die groben Sachen sind, dass wir derzeit zwei Komplettausfälle haben:
    Smith und Protic. WEnn sich hier bis Jahresende nichts ändert, besteht dringend Handlungsbedarf, wenn die Saison erfolgreich enden soll.

  3. Danke, wieder eine gute Einschätzung. Auch wenn ich Protic eine 5 gegeben hätte. Wer nicht lernen will (oder kann) wird auch nicht versetzt ;-)

  4. @tim: Eine 5 würde er von mir bekommen wenn ich ihn als Starting Point-Guard benoten müsste.

    @donnervogel: Defensiv finde ich Hain auch befriedigend bis gut. Dazu mag ich, dass er versucht sehr selbstbewusst Linie und System ins Offensivspiel zu geben. Jedoch muss man meiner Meinung nach als Aufbauspieler unbedingt selber Gefahr ausstrahlen und so weit ist er noch nicht. Darum zieht das die Gesamtnote in den Keller. Aber wie du sagst, das sind Nuancen und ich habe da lange gehadert…

    @Jan: Schön gesagt. Daran werde ich bei der Benotung von Smith denken…

  5. BBAmateur sagt:

    Unterschreibe Deine Bewertung ebenfalls. Unserem Spiel u. somit auch den Spielern, die auf dem Platz stehen, fehlt es offensichtichtlich an einer klaren Vorgabe bzw. Linie. Die ist auch für Nicht-Experten nicht erkennbar. Es fehlt auf dem Platz ganz eindeutig der “Chef”, der die Anweisungen u. Systeme von Krunic umsetzt u. das Spiel steuert, insbesondere in der Offensive. Ich sehe hier selten Sets. Schon gar nicht, wenn unsere Jungs mal ein wenig am schwimmen sind. Hier sind es meistens Einzelaktionen, die uns wieder ins Spiel bringen…Diese Aufgabe kann aber m. M. n. nicht von unserem jetzigen Käptn Ricky übernommen werden, sondern muss vom Aufbauspieler übernommen werden. Aber wer soll das übernehmen? Wer kann in die Fußstapfen von Jason treten. Hain oder Protic? Wohl kaum. Wie hier – bzw. auch bei SD schon desöfteren gepostet, muss nun unbedingt ein Wechsel auf der 1 stattfinden. Und diese Person kann nur Lou sein. Von mir aus muss Protic nicht unbedingt gehen. Vielleicht kommt der noch… Und Smith, der ja offensichtlich nicht das beste Verhältnis zu Krunic hat, hat in der S5 auch nichts zu suchen. Hier würde ich mich über Stevic freuen…

  6. Finds bis auf Hain auch gut. Da du ja natürlich davon ausgehst was von den Spielern erwartet wird und wie gut sie dann spielen müsste Hain doch besser benotet werden oder?

  7. @BBAmateur: Sehe ich genauso. Nicht umsonst weißt Lukauskis gebetsmühlenartig darauf hin, dass man sich nicht in Einzelaktionen verzetteln sollte. Darum finde ich bei Hain auch so gut, dass er das Setplay sehr bewusst und konsequent initiiert.

    @Paul: Ich habe versucht da eher die Leistung im Gesamtvergleich zu sehen. Orientiert an den Erwartungen hätte ich Hain wahrscheinlich sogar mit 2 bewertet. Denn dass er z.B. großartig punktet oder Assists gibt erwartet keiner.

Einen Kommentar schreiben