Baskets setzen Kurs fort

0 Kommentare

Logo der EWE Baskets OldenburgNachdem das neue Jahr nun schon ein paar Tage alt ist kann man sagen, dass sich die Tendenz bei den Baskets fortzusetzen scheint und die Erfolgsserie einfach nicht abreißen will. Und als Erfolgsserie will ich diese gesamte Saison bezeichnen, auch wenn es mal eine Niederlage gibt.

Nach dem Sieg zu Jahresbeginn gegen im Nachhinein dann doch sowieso unkonzentrierte Berliner (“Für uns zählt ja sowieso eher Donnerstag”), die ja gar nicht gewinnen wollten, scheint das Team insgesamt noch mehr vor lauter Selbstbewusstsein zu strotzen. Jerusalem wurde daheim bezwungen, die Ligaspiele letztlich souverän gewonnen. Völlig normal meiner Meinung nach, dass es dann zu Aussetzern wie in Frankfurt kommt – diesmal in Bonn.

Doch werfen solche Niederlagen das Team nicht aus der Bahn. Auch die Niederlage gegen Kiew wird das nicht. Im Gegenteil: das lange ausgeglichen geführte Match dürfte eher weitere Kräfte freisetzen. Die sind auch bitter nötig, da die Rotation doch sehr klein ist.

Gegen Kiew punkteten zum Beispiel nur 5 Spieler. Das mag eine extreme Erscheinung gewesen sein, lenkt den Blick aber auf ein drohendes Problem. Mit einer 8er Rotation kann man eine Saison gut bestreiten. Mit weniger Spielern wird es schwierig. Genauso schwierig wird es, wenn von den Bankspielern der ein oder andere seiner Form hinterherläuft. Und letzteres scheint bei Pekovic der Fall – der konnten dem Spiel schon mal mehr Impulse geben. Und das kann am Ende der Faktor bei einem Spiel wie gegen Kiew sein.

Angesichts der guten Grundverfassung des Teams bin ich mir aber sicher, dass Pekovic wieder zu seiner alten Form zurückfindet. Die Rufe nach einer Verstärkung des Kaders in der Tiefe kann ich nicht teilen. Nicht, dass ich nicht noch mehr gute Spieler haben möchte. Nur denke ich, dass schlicht keine Mittel zur Verfügung stehen und daher ist es müßig Überlegungen in dieser Richtung anzustellen. Solange sich keiner verletzt sind wir mit der 8er Rotation sehr gut aufgestellt. Bei den Spielern, die Geld kosten, ist schlicht keiner dabei, der abfällt. Das Geld ist also gut angelegt, das war in Zeiten der Mafioso-Gelfrisuren anders.

Ich freue mich auf die nächsten Spiele und gegen Bonn am Wochenende soll doch mal wieder ein Sieg gegen die “anderen” Baskets her. Und ich schlage vor, dass wir mit einer 9er Rotation antreten – der Neunte ist das Publikum!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Einen Kommentar schreiben