Die Quadratur des Kreises – Baskets prüfen Erweiterung der EWE-Arena

4 Kommentare

Logo der EWE Baskets OldenburgAls die EWE Arena am 11.Juni 2005 fertiggestellt wurde stand an allererster Stelle die Freude und der Stolz über eine “eigene” Arena für die Basketball-Profis. Nach der Bekanntgabe der BBL, die Mindest-Hallenkapazität von 3000 auf 5000 steigern zu wollen, mussten sich die Baskets erste Gedanken über eine mögliche Erweiterung machen. Doch auch ohne das (illusorische) Ziel 5000 Plätze wurde jetzt über Erweiterungsmöglichkeiten nachgedacht.

„300-400 zusätzliche Plätze. Mehr gibt die Architektur nicht her.“
Jan Wartemann (Geschäftsführer Weser-Ems-Halle GmbH)

Doch nicht wenige, inklusive mir, wunderten sich schon vorher über den ausgewählten Entwurf, der eine runde Halle vorsah. Architektonisch sicher wertvoll, aber in dem Ding könne man doch keinen Schrank stellen ;-) Ich kann Herrn Schüller natürlich verstehen, dass er sich  an der großzügigen Glasfront erfreuen konnte, aber rein praktisch wäre eine Halle im Stile der Artland-Arena vielleicht besser gewesen? Eventuell  hätte man auch den ein oder anderen Platz mehr mit einer eckigen Bauweise bei gleichen Kosten realisieren können. Und nicht nur Jan Wartemann sieht die Erweiterungsmöglichkeiten gering: Nur etwa 300-400 zusätzliche Plätze seien aufgrund der Architektur möglich, so der Hallenchef. Begrenzte bzw. aufwendige Ausbaumöglichkeiten, ein Gedanke, der auch einem Architektur-Laien wie mir angesichts der großzügigen Glasfront und des runden Grundrisses kam.

Nun haben wir aber diese Halle und müssen mit ihr leben. Naja, das klingt jetzt etwas zu negativ. Wie schon eingangs gesagt kann man auf eine derartige Halle natürlich stolz sein. Und meiner Meinung nach kann die BBL sowieso nicht guten Gewissens die Anforderungen innerhalb so kurzer Zeit hochschrauben, so dass das Thema “größere Halle” nicht so schnell akut werden dürfte. Doch wundert mich einfach nur, dass man Fragen nach einer Erweiterbarkeit bei der Auftragsvergabe nicht gestellt hat? Oder wurde dieser Aspekt einfach nicht für wichtig erachtet? Hach, wie gerne wäre ich damals Mäuschen gewesen als alle um die Entwürfe und Modelle standen um sich zu entscheiden…

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...
  1. Refereeadde sagt:

    Es ist tatsächlich so, dass damals noch bessere Modelle zur Auswahl stnden. Aber irgendwelche Stadtbauräte haben dann doch Design der Funktion vorgesehen. Mit dem Marschwegstadion war es dich genauso. Für den damaligen Betrag hätte man woanders was vielleicht nicht ganz so elegantes, aber dafür etwas Funktionelleres gebaut (s. Emslandstadion, Meppen und Ernst Abbe Sportfeld, Jena.

  2. @Refereeadde: Dabei sollte man meinen, dass die Herren was von der Sache verstehen. Die Anliegen der Baskets wurden überhört.

    Das Marschwegstadion ist auch ein gutes Beispiel. Dieses Beduinenzelt hätte nach Saudi-Arabien gepasst. Aber hier in Norddeutschland regnet es und im Marschwegstadion kommt der Regen von hinten schön rein…

  3. donnervogel sagt:

    Nachdem was H.Schüller in der Süddeutschen Zeitung von seich gegeben hat, ist eine “Fankurve” geplant und wohl möglich. Bin gespannt. 5000er Hallen gut und schön, aber wenn man nicht gerade ganz oben mitspielt oder Playoffs sind, ist das auch mal ganz schnell die Halle halbleer. Bei dann wohl höheren hallenmieten ist eine vermeintlichere wirtschaftliche Besserstellung ganz schnell verflogen.

    Den Fanblock in eine Stehzone umzuwandeln fände ich sinnvoll. Die Stehplatzkarten sind oft am schnellsten weg.
    Wenn es ganz dicke kommt muss man wohl oder übel die Messehalle umbauen. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht.

  4. Das merkt man ja schon dieses Jahr, das es nicht so einfach ist die Halle zu füllen. Erst seit ein paar spielen ist die wieder ausverkauft. Und ich bleibe dabei: wenn der VfB ein oder zwei Ligen aufsteigt wird der ein oder andere Besucher dorthingehen, weil es gerade IN ist.

    Eine Fankurve wäre auch nett. Vielleicht machen wir ja mal so viel Stimmung wie die Anhänger von Galatasaray Istanbul?

Einen Kommentar schreiben